Menü +

Neue Ehrungen für langjährige Übungsleiter*innen möglich

MedailleDer Schwäbische Turnerbund hat in seine Ehrungsordnung weitere Ehrungen für langjährige Übungsleiter*innen aufgenommen. Nach § 4 der Ehrungsordnung des STB sind nun folgende Ehrungen möglich.

  •     Ehrenurkunde für mindestens 20-jährige Übungsleitertätigkeit
  •     Ehrenurkunde für mindestens 30-jährige Übungsleitertätigkeit
  •     Ehrenurkunde für mindestens 40-jährige Übungsleitertätigkeit
  •     Ehrenurkunde für mindestens 50-jährige Übungsleitertätigkeit
  •     Ehrenurkunde für mindestens 60-jährige Übungsleitertätigkeit

Verbunden mit der Ehrenurkunde ist ein einmaliger STB-Gutschein im Wert von 30 Euro, der für eine STB-Veranstaltung oder -Bildungsmaßnahme eingelöst werden kann.

Übungsleiter/-innen sind oft jahrzehntelang im Einsatz und eine wichtige Personengruppe für jeden Verein. Deshalb können die STB- und DTB-Ehrennadeln durch die Ehrenurkunden für Übungsleiter/-innen ergänzt werden. Die Urkunde kann erstmals nach mindestens 20-jähriger Tätigkeit und dann immer nach weiteren 10 Jahren beantragt werden.

Beispiele:
Ein/e Übungsleiter*in hat nach 19 Jahren Tätigkeit STB-Silber erhalten. Dann kann sie/er frühestens nach 24 Jahren die Ehrenurkunde für mindestens 20-jährige Übungsleitertätigkeit bekommen. Möglich wären anschließend nach 29 Jahren der DTB-Ehrenbrief und nach 34 Jahren die Ehrenurkunde für 30 Jahre.

Ein/e Übungsleiter*in ist seit 30 Jahren tätigt und hat noch nie eine Ehrung erhalten. Hier gibt es die Option mit STB-Bronze zu beginnen und 5 Jahre später mit der Ehrenurkunde fortzufahren oder auch umgekehrt. Es ist jedoch nicht möglich die Urkunde für 20 Jahre rückwirkend zu verleihen.

 

Weitere Informationen dazu und zum Antragsverfahren findet man auf der STB-Homepage.

Bitte bei Anträgen unbedingt die Vorlaufzeit von 8 Wochen beachten.

Der Turngau hat diese Ehrung auch in seine Ehrungsordnung aufgenommen.